Donnerstag, 31. März 2016

Rezension zu "Club der roten Bänder"

Titel: Club der roten Bänder
Autor: Albert Espinosa
Seitenanzahl: 224
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-22176-9


Inhalt

Albert Espinosa kennt sich in der Welt der Krankenhäuser und der Chemotherapie aus. Denn im Alter von vierzehn Jahren erkrankt er an Knochenkrebs und wird zehn Jahre lang dagegen ankämpfen. Mit unerschütterlicher Energie und schwarzem Humor. Es mag makaber klingen, aber während er mit dem Tod ringt, lernt er das Glück neu kennen. Die Beobachtungen, die er während seines Klinikalltags macht - zum Teil auch schräge, ungewöhnliche Einsichten anderer >>Todgeweihter<< -, finden sich in diesem Buch. Keine Leidensgeschichte also, sondern ein leichtfüßiger Lebensbericht mit wundervollen Glücksmomenten.


Mittwoch, 30. März 2016

Rezension zu "Der Jungfrauenmacher"


Titel: Der Jungfrauenmacher
Reihe: Henning und Jansen
Teil: 1
Autor: Derek Meister
Seitenanzahl: 413
Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0060-4


Inhalt

Eine Sturmflut spült die Leiche einer Frau an den Strand, die wie eine Kreatur des Wassers wirkt: Die Meerestiere haben ihren Körper in Besitz genommen und an ihrem Hals befinden sich Wunden, die wie Kiemen aussehen. Als eine zweite Frau tot in der Nordsee treibt, ahnt der junge Polizeichef Knut Jansen: Er hat es mit einem Serienkiller zu tun. Mithilfe der ehemaligen Profilerin Helen Henning gelingt es ihm, die Spur des Mörders aufzunehmen. Doch als den beiden bewusst wird, mit welchem Gegner sie es zu tun haben, sind sie längst im Begriff, vom Jungfrauenmacher in die Tiefe gezogen zu werden.

Samstag, 19. März 2016

Rezension zu "Schattentour"

Titel: Schattentour
Autorin: Jessica Swiecik
Seitenanzahl: 263
Verlag: mainbook
ISBN: 978-3-944124-84-1


Inhalt

Shannon, Malte, Lara und Adam sind Urban Explorer. Sie gehen regelmäßig auf sogenannte Urbex-Touren, um sich alte, längst vergessne Gebäude anzuschauen, Fotos zu machen und in die Vergangenheit dieser Lost Places einzutauchen. Im Internet wurden sie auf das "Unus" aufmerksam, einst ein Luxushotel, das seit vielen Jahren einsam und verlassen im Wald in der Nähe Frankfurts ruht. Doch schnell stellen sie fest, dass sie dort nicht allein sind. Ein Geisterjägerteam hat sich diese Nacht für ihre paranormalen Untersuchungen ausgesucht. Beide Gruppen merken schnell, dass mit dem Hotel etwas nicht stimmt. Sie finden seltsame Gästebucheinträge und Lebensmittel, die noch haltbar sind, obwohl das Hotel vor über 20 Jahren geschlossen wurde. Das "Unus" ist noch am Leben und verbirgt ein tödliches Geheimnis.

Dienstag, 8. März 2016

Rezension zu "Höllenflirt"

Titel: Höllenflirt
Autorin: Beatrix Gurian
Seitenanzahl: 245
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-06386-7


Inhalt

Toni ist unsterblich verliebt. Noch nie hat sie einen Menschen getroffen, der sie so sehr fasziniert. Für Valle würde sie einfach alles tun - und das will sie ihm auch beweisen. Die kleine Mutprobe gerät jedoch außer Kontrolle und Toni gelangt an ihre Grenzen. Allerdings ist dies erst der Anfang von allem. Valles Vergangenheit birgt ein düsteres Geheimnis, das nicht nur Tonis Leben in Gefahr bringt.